Rechtliches

AGB/Teilnahmebedingungen

  • START
  • AGB/Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen

Die nachstehenden Teilnahmebedingungen enthalten zugleich gesetzliche Informationen
zu Ihren Rechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz.


1. Allgemeines, Geltungsbereich
2. Anmeldung, Widerrufsrecht
3. Preise
4. Zahlungsbedingungen
5. Stornierung
6. Absage
7. Haftung
8. Urheberrecht
9. Gerichtsstand, Rechtswahl


1. Allgemeines, Geltungsbereich
(1) Alle Veranstaltungen und Verträge mit unseren Kunden (nachfolgend „Kunden“) unterliegen diesen Teilnahmebedingungen der


HelfRecht Unternehmerische Planungsmethoden AG
Markgrafenstraße 32
D-95680 Bad Alexandersbad
Telefon: +49 (0) 9232 601-0
Telefax: +49 (0) 9232 601-280
E-Mail: info@helfrecht.de
Web: www.helfrecht.de
(nachfolgend „HelfRecht“).


(2) Unser Dienstleistungsangebot richtet sich gleichermaßen an Verbraucher und Unternehmer.


(3) Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 des Bürgerlichen Gesetzbuches – BGB).


(4) Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt (§ 14 Abs. 1 BGB).


(5) „Kunden“ im Sinne dieser Teilnahmebedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.


(6) Teilnahmebedingungen des Kunden finden keine Anwendung, auch wenn wir ihrer Geltung im Einzelfall nicht gesondert widersprechen.


2. Anmeldung, Widerrufsrecht
(1) Der Inhalt und Umfang der Veranstaltung ergeben sich aus den Informationsseiten unserer Internetseite „www.helfrecht.de“ und dem jeweils herunterladbaren PDF-Anhang. Diese stellen noch kein verbindliches Angebot, sondern lediglich die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes dar.


(2) Durch Ausfüllen und Übersenden des bereitgestellten Faxformulars oder einer E-Mail über unser Kontaktformular können Sie sich bei uns anmelden. Da die Teilnehmerzahl für unsere Fortbildungsveranstaltungen begrenzt ist, werden die Kursanmeldungen nach der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Wir bestätigen Ihnen Ihre Anmeldung innerhalb von 1-2 Werktagen per Postsendung.


(3) Jeder Verbraucher ist berechtigt, seine Anmeldung innerhalb von 14 Tagen nach Maßgabe der besonderen Widerrufsbelehrung zu widerrufen. Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn Sie uns ausdrücklich beauftragt haben, mit den Ausführungen der beauftragten Dienstleistung zu beginnen und Ihnen bewusst war, dass Sie bei vollständiger Vertragsausführung Ihr Widerrufsrecht verlieren.


3. Preise
Die angegebenen Preise sind Netto-Preise. Ggf. fallen zusätzlich Steuern an. Die Kosten für die Tagungsunterlagen, ggf. Arbeitsunterlagen, Tagungsgetränke und ggf. einen kleinen Tagungsimbiss sind enthalten.


4. Zahlungsbedingungen
Ihre Rechnung erhalten Sie per Post. Sie ist bei uns erst unmittelbar nach der Teilnahme an der Veranstaltung fällig.

5. Stornierung
Sie haben die Möglichkeit bis 10 Tage vor der Veranstaltung die Teilnahme kostenfrei zu stornieren. Anderenfalls müssen wir Ihnen eine Stornogebühr in Rechnung stellen. Dies gilt nicht, wenn Sie einen Ersatzteilnehmer stellen. Sie haben die Möglichkeit uns nachzuweisen, dass uns kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist. Stornogebühren (netto): Trainingstag Ziel- und Zeitmanagement - 150€; HelfRecht-Unternehmertreff - 180€; HelfRecht-Praktikertage 150€; Jugendplanungstage - 100€; Planungstage Unternehmensführung - 250€; persönliche und unternehmerische Planungstage - 250€; Planungstage Rollenwechsel - 250€; Planungstage Mitarbeiterführung - 250€; Planungstage für Mitarbeiter - 250€; Planungstage Verkaufserfolg - 250€; Planungstage Familie und Beruf - 250€.


6. Absage
Bei Absage der Veranstaltung, bis zu zehn Tage vor der Veranstaltung, aus organisatorischen Gründen oder infolge höherer Gewalt ist die Teilnahmegebühr nicht zu entrichten. Bei Absage innerhalb zehn Tagen vor der Veranstaltung gelten die oben genannten Stornogebühren.


7. Haftung
(1) HelfRecht schließt ihre Haftung gegenüber Kunden für leichte Fahrlässigkeit aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit oder Garantien betreffen. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen von Erfüllungsgehilfen oder gesetzlichen Vertretern von HelfRecht. Eine wesentliche Vertragspflicht ist bei Verpflichtungen gegeben, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst möglich macht oder auf deren Einhaltung der Kunde vertraut hat und vertrauen durfte.

(2) Wird eine wesentliche Vertragspflicht leicht fahrlässig verletzt, so ist die Haftung von HelfRecht auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt.


8. Urheberrecht
Die ausgegebenen und im Internet zur Verfügung gestellten Planungs- und Tagungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – ohne Einwilligung von HelfRecht vervielfältigt oder verbreitet werden.


9. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
(1) Der zwischen uns und dem Kunden bestehende Kaufvertrag unterliegt vorbehaltlich zwingender international-privatrechtlicher Vorschriften dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.


(2) Ist der Kunde Kaufmann i.S.d. § 1 Abs. 1 des Handelsgesetzbuches (HGB), eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so sind die Gerichte in Bad Alexandersbad für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit dem betreffenden Vertragsverhältnis ausschließlich zuständig. In allen anderen Fällen können wir oder der Kunde Klage vor jedem aufgrund gesetzlicher Vorschriften zuständigen Gericht erheben.

(3) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein, berührt dies die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.


Stand Juni 2014