Quo vadis, Europa? Worauf sich der mittelständische Unternehmer nach dem „Brexit“ einstellen sollte

Udo van Kampen
Journalist, langjähriger Leiter des ZDF-Studios in Brüssel:


 

Der „Brexit“-Countdown läuft: Mit dem Ende der Praktikertage endet am 29. März auch die Mitgliedschaft des Vereinigten Königsreiches in der Europäischen Union. Wie es danach weitergeht, lässt sich noch überhaupt nicht absehen. Vor allem ist unklar, was der „Brexit“ für die deutsche Wirtschaft bedeutet und worauf sich der mittelständische Unternehmer einstellen sollte.

  

Da ist Expertenrat gefragt. Beispielsweise von „Mr. Europa“ Udo van Kampen, einem der profiliertesten deutschen Wirtschafts- und Politikjournalisten: Er ist Mitbegründer des ZDF-Wirtschaftsmagazins „WISO“, er war für das ZDF acht Jahre lang als Korrespondent in New York, vor allem aber war er 20 Jahre lang das Gesicht des ZDF in Brüssel. Mit großer Sachkenntnis erläuterte er uns Fernsehzuschauern von dort, was in der EU und ihren Gremien passierte und welche Auswirkungen das für uns haben könnte.

  

Als exzellenter Kenner der Materie kann er die aktuellen Entwicklungen einschätzen und einordnen. Aus seinem Vortrag und der gemeinsamen Diskussion werden Sie für Ihr Unternehmen wertvolle Impulse mitnehmen.

 

 

zurück


weiter